Verband wirtschaftlich unabhängiger Alters- und Pflegeeinrichtungen Schweiz
 
 
 
 
 
 
 

 

Wer muss die Pflegerestkosten zahlen, wenn ein Bürger ins Pflegeheim eines anderen Kantons zieht? Das Bundesgericht hat diese seit langem offene Frage endlich beantwortet. Es hat entschieden, was senesuisse bereits seit langem fordert: Der Standortkanton resp. die Standortgemeinde des Pflegeheims muss für die ungedeckten Pflegekosten aufkommen. Die Begründung lautet in Kürze: Kein Kanton kann einem anderen vorschreiben, dass dieser zahlen müsse; deshalb sei jede öffentliche Hand für die Betriebe an ihrem Standort zuständig.
Damit ist das Problem für Selbstzahler endlich geklärt. Aber Achtung: Für Ergänzungsleistungen (EL) gilt weiterhin die Finanzierung gemäss Regeln des Herkunftsorts. Somit ist beim Eintritt eines EL-Bezügers aus einem anderen Kanton abzuklären, ob dessen Beiträge an den Aufenthalt im Pflegeheime genügen, um die Kosten von Hotellerie und Betreuung zu bezahlen!