Verband wirtschaftlich unabhängiger Alters- und Pflegeeinrichtungen Schweiz
 
 
 
 
 
 
 

 

Sowohl das BAG als auch das Parlament überprüft derzeit, ob im System der 2011 eingeführten „neuen Pflegefinanzierung" gewisse Nachbesserungen nötig sind. Hierfür hat senesuisse ein Positionspapier erstellt, welches nun für die verschiedenen Arbeiten als Grundlage dient. Darin werden namentlich in folgenden Bereichen deutliche Verbesserungen verlangt:

  • Genügende Restfinanzierung durch die öffentliche Hand
  • Klarstellung bei Leistungsbezügen ausserhalb des bisherigen Wohnorts
  • Verbesserung der Einstufungen und Erhöhung der Pflegestufen über 240 Minuten
  • Garantie der Finanzierung von Nebenleistungen
  • Finanzierung von „Betreutem Wohnen" über die EL ermöglichen
  • Verlängerung und Ausfinanzierung von „Akut- und Übergangspflege"

 

Um die Forderungen der Leistungserbringer und Patientenverbände zu verstärken, wurde auch die „IG Pflegefinanzierung" wieder reaktiviert.