Verband wirtschaftlich unabhängiger Alters- und Pflegeeinrichtungen Schweiz
 
 
 
 
 
 
 

 

Die Kommission (SGK-SR) empfiehlt dem Ständerat einstimmig, die Initiative des Kantons TG abzulehnen, welcher eine Reduktion der Restfinanzierung für pflegebedürftige Personen mit hohem Vermögen und/oder hohem Einkommen verlangt.
Hingegen beantragt die Kommission ihrem Rat, Massnahmen zu entwickeln, welche die Früherfassung von Krankheitsfällen von Erwerbstätigen und ihre Rückkehr in den Arbeitsprozess unverzüglich mit den beteiligten und relevanten Akteuren aufgreifen.
Derzeit berät eine Subkomission der SGK notwendige Änderungen in der „neuen Pflegefinanzierung". Gemeinsam mit einer Vielzahl anderer Verbände hat senesuisse die Anliegen der Pflegeheime deponiert, wobei wir dank unserer Vorarbeiten die wichtigsten Forderungen (gestützt auf das beiliegende Positionspapier) selber formulieren konnten.