Verband wirtschaftlich unabhängiger Alters- und Pflegeeinrichtungen Schweiz
 
 
 
 
 
 
 

Die Kosten für die Leistungen in Alters- und Pflegeheimen beliefen sich 2014 auf 9,5 Milliarden Franken. Dies entspricht im Schnitt 8700 Franken pro Monat und Bewohnerin. Fast zwei Drittel dieser Kosten mussten die Bewohnerinnen selber tragen, während Kantone und Versicherer 16 bzw. 19 Prozent übernahmen. Im Jahr 2014 bezogen 268'715 Personen Spitex-Leistungen. Diese Zahl ist fast doppelt so hoch wie jene der APH-Bewohnerinnen und -Bewohner (144'657). Jede Person, die zu Hause betreut wurde, erhielt im Durchschnitt neun Minuten Pflege pro Tag (gegenüber 110 Minuten bei den APH-Bewohnerinnen).